Tagebuch. Februar 2015.

Und schon wieder ein Monat vergangen, ohne dass ich hier geschrieben habe, aber heute ist wieder Zeit für die Beantwortung der Frage von Frau Brüllen: „Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?“

Heute morgen bin ich, wie die ganze Woche schon, um 5.45 Uhr ohne Wecker aufgewacht. Der Doozer gleich mit und so sind wir schon mal zusammen nach unten gegangen, während der Gatte noch ein bisschen weiter schlafen durfte. Der ist diese Woche beim kranken Doozer, der sich einen fieberhaften Infekt eingefangen hat. Und in Anbetracht der gerade recht langen Liste der im Kindergarten aufgetretenen Krankheiten ist es da sinnvoll, den richtig auszukurieren, ehe er gleich das nächste anschleppt.

Nach Frühstück, Aufhübschen und Gatte wecken bin ich dann um kurz vor acht aus dem Haus, um ins Büro zu fahren. Um 14.15 Uhr hab ich Feierabend gemacht und bin direkt zu meinem Hausarzt gefahren, um ein Röntgenuntersuchungsergebnis zu besprechen und mir eine Überweisung abzuholen. Donnerstagnachmittags ist es da nicht so voll. Dachten sich die anderen 20 vor mir wohl auch und so war ich dann 2 Stunden später auch schon wieder auf dem Weg nach Hause. Haha.

Um 17 Uhr kam noch jemand, der uns unseren alten TV-Schrank abgekauft hat, danach hat der Gatte Lasagne gemacht, während ich noch ein bisschen was am Laptop gemacht habe. Jetzt liegen die Männer im Bett, ich werde gleich noch meine aufgezeichnete Daily Soap schauen und ihnen dann unauffällig folgen.

Das war’s auch schon am heutigen Fünften. Bis demnächst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.